Ran an den Spaten

Vom 01.12.2022 bis 30.11.2023 hat die KVHS Wesermarsch gemeinsam mit der Tafel Nordenham auf dem Gartengelände der Jugendwerkstätten das Gemeinschaftsgartenprojekt „Ran an den Spaten“ durchgeführt. 

Das Projekt wurde konzipiert um die gesellschaftliche Teilhabe und den Zusammenhalt zu fördern und zu stärken. Unabhängig von Vorkenntnissen, Alter, Geschlecht oder Herkunft waren alle eingeladen, sich zu beteiligen. Der Garten hat eine große integrative Kraft, die es zu nutzen gilt. Gleichzeitig sind die Themen Selbstversorgung, Nachhaltigkeit und Klimaschutz allgegenwärtig. Das Gartenprojekt sollte Menschen zusammenbringen, Möglichkeiten zum Austausch und zur Teilhabe bieten aber auch einen Wissenstransfer ermöglichen. Erfreulicherweise ist dies im Laufe des Projekts an vielen Stellen gelungen!  

Gartenpraxis aus unterschiedlichen Kulturkreisen kennen zu lernen war ebenso spannend wie Kenntnisse unterschiedlicher Generationen gegenüberzustellen. Es wurde gemeinsam gegärtnert gefeiert und gelernt. Darüber hinaus ist es kontinuierlich gelungen, Ernteerträge an die lokalen Tafeln abzugeben. Mit unterschiedlichen Workshop Angeboten und Aktionen ist es gelungen verschiedene Zielgruppen anzusprechen und für spezifische Gartenthemen zu interessieren. Außerdem wurde erfolgreich Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit betrieben um Themen wie Nachhaltigkeit, regionaler Anbau, gesunde Ernährung und gesellschaftliche Solidarität in die Fläche zu tragen. In Kooperation mit dem Multimedia Mobil Nordwest sind zwei Podcasts entstanden, die die Arbeit im Projekt veranschaulichen. Hören Sie doch mal rein! 

Informationen zum Projekt:

Der Garten liegt in den

Jugendwerkstätten Wesermarsch
Oldenburger Heerstr. 26 • 26919 Brake

Tel.: 01515 - 34 29 887

E-Mail: ran(at)kvhs-wesermarsch.de

Abteilungsleitung
Anke Renken

Koordination
Janine Claßen

Ihr wollt einen Eindruck bekommen, wie es bei uns im Garten zugeht?

Dann hört doch mal in unseren Podcast rein!

Podcast 2: Altes Gartenwissen

Wir bedanken uns für die Podcasts bei Alrun Klatt und dem Multimedia Mobil Nordwest.